Ein einheitliches Erscheinungsbild ihrer Marke

Unterschiedliche Substrate und der Einsatz verschiedener Druckverfahren können zu unterschiedlichen Farbergebnissen führen. Die manuelle Anpassung oder Korrektur der Daten ist meist zeitaufwendig, fehleranfällig und kostenintensiv. Durch automatisierte Anpassung der Druckdaten an verschiedene individuelle Produktionsbedingungen lösen wir mit unserer Farbkonvertierung dieses Problem. So erhalten Sie konsistente Druckergebnisse – wo auch immer Ihre Markenfarbe auftaucht.

Vom Quell- zum Zielfarbraum

Um farblich konsistente Ergebnisse für verschiedene Druckprodukte, hergestellt auf diversen Materialien und in unterschiedlichen Prozessen zu erhalten, ist die Farbkonvertierung von Druckdaten unerlässlich. Farbraum-Konvertierungen in höchster Qualität liefert dabei die branchenführende GMG MX-Technologie. Sensitive Farbbereiche werden stabilisiert und der Schwarz-Kanal bleibt erhalten. Konsistente Ergebnisse über sämtliche Druckverfahren und -substrate hinweg sind das Resultat.

Testen Sie in unserem Onlinesimulator wie sich die GMG Farbkonvertierung auf die Daten auswirkt und Sie in verschiedenen Ausgabebedingungen das bestmögliche Ergebnis erhalten.

Markenfarbe konsistent halten

Sobald Druckproduktionen außerhalb von Industriestandards wie ISO, PSO, GRACoL oder SWOP liegen, sind spezifische Anpassungen der Druckdaten unerlässlich. Der Einsatz von Sonderfarben, speziellen Substraten oder veränderten Druckbedingungen erfordert meist ein individuelles Profilieren der Daten oder aber auch der Druckmaschine. Tools wie GMG OpenColor oder GMG SmartProfiler machen das Erstellen von individuellen Profilen sichtlich einfach und unterstützen durch benutzerfreundliche Führung den Profilierungsprozess.

Zeit sparen durch Workflows

Manuelle Anpassungen helfen spätestens dann nicht mehr weiter, wenn Termin- und Kostendruck das Geschäft prägen. Gefragt ist ein verlässliches System, das beim Thema Qualität und Wiederholbarkeit für die nötige Sicherheit sorgt. Mit GMG ColorServer können hochautomatisierte Farbmanagement-Workflows realisiert werden. Die Separation und Konvertierung von Druckdaten ist fortan nicht mehr mit einem hohen Arbeitsaufwand verbunden und so sparen Anwender viel Zeit und Geld, insbesondere auch bei der Verarbeitung von unterschiedlich aufbereiteten Fremddaten. Eine direkte Workflow-Integration in Drittanbieter-Systeme ermöglicht für jeden individuellen Anwendungsfall die passende Lösung.

Prozessoptimierung mit GMG InkOptimizer

Durch den Unbuntaufbau von Druckdaten kann bis zu 20% Druckfarbe gespart werden, indem der Schwarzanteil in der Separation erhöht wird. Die Farboptimierung greift genau dort ein, wo das menschliche Auge am sensibelsten reagiert – in der Graubalance. Mit GMG InkOptimizer werden Kontrast und Tiefenzeichnung optimiert und ein konsistenteres Farbverhalten erreicht. Farbverschiebungen während des Drucks werden so reduziert. Ein stabilerer Auflagendruck und höhere Qualität sind das Ergebnis.